Karlsruhe
27.09.2017 | Wirtschaft |

Ökologisch mobil mit Erdgas- und Elektrofahrzeugen

Stadtwerke Karlsruhe unterstützen ihre Kunden mit Zuschüssen. Bis 2020 will die Bundesregierung den CO2-Ausstoß in Deutschland um 40 Prozent im Vergleich zu 1990 senken. Der Verkehr verursacht rund 17 Prozent des gesamten CO2-Aufkommens und hat damit großes Einsparpotenzial. Mit Erdgas- oder Elektrofahrzeugen lässt sich eine emissionsarme Mobilität mit praxistauglichen Technologien aufbauen.

ARTIS-Uli Deck// 11.06.2016 Stadtwerke Karlsruhe, Mobilitaetstag 2016 auf dem Stephanplatz
Erdgasautos haben ihren wirtschaftlichen Vorteil in deutlich geringeren Betriebs- und Treibstoffkosten. Anders als flüssige Kraftstoffe wird Erdgas in Kilogramm berechnet. Der Preisvorteil ist an der Zapfsäule nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Beim Preisvergleich an der Tankstelle muss deshalb berücksichtigt werden, dass ein Kilo Erdgas im Vergleich zu einem Liter Super Benzin etwa anderthalb mal so viel Energie liefert. Bei gleicher Energieäquivalenz kostet Erdgas rund 70 Cent umgerechnet auf ein Liter Super. Zusätzlich gilt eine Steuerbegünstigung für Erdgasfahrzeuge bis Ende 2026 und einige Versicherungen bieten günstigere Ökotarife an. Neben diesen finanziellen Vorteilen gibt es viele ökologische Gründe, die für ein Erdgasfahrzeug sprechen. Die Schadstoffe sind rund 80 Prozent geringer gegenüber Benzin- und Dieselfahrzeugen, vor allem die kritischen Emissionen von Benzol und Rußpartikeln entfallen nahezu vollständig.
Elektroautos haben geringe Betriebs- und Unterhaltskosten. Eine Betankung kostet je nach Stromtarif und Verbrauch rund 1,50 Euro pro 100 Kilometer. Die Kfz-Steuer und Versicherungsbeiträge sind geringer im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren und die Elektromotoren sind weniger wartungsintensiv. Die Fahrzeuge sind umweltschonend, wenn sie mit 100 Prozent Ökostrom betankt werden.
Den Ausbau der Elektromobilität in Karlsruhe unterstützen die Stadtwerke Karlsruhe in unterschiedlicher Weise: Neben eigenen Förderprogrammen für Elektro-Pkw und Elektro-Zweiräder gehört dazu der Aufbau und Betrieb von zahlreichen Ladestationen im Stadtgebiet. Hier kann man sein Elektrofahrzeug bequem und unkompliziert mit NatuR-Strom der Stadtwerke „betanken“. Die Stadtwerke Karlsruhe unterstützen ihre Kunden beim Kauf von Erdgas- und Elektro-Pkws mit 500 Euro. Bei Elektrofahrzeugen gibt es vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zusätzlich einen Umweltbonus.
Gerne helfen die Energieberaterinnen und -berater der Stadtwerke und geben herstellerneutrale Tipps rund um das Thema Erdgas- und Elektromobilität unter der Telefonnummer 0721 599-2121, per Mail an energieberatung@stadtwerke-karlsruhe.de oder persönlich im Kundencenter, Kaiserstraße 182. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtwerke-karlsruhe.de.

 

zurück