Karlsruhe
27.09.2017 | Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine (AKB) |

Wolfgang-Fritz-Medaille

Die Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine e.V. (AKB) hat zu Ehren ihres, im vergangenen Jahr verstorbenen, langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Ing. Wolfgang Fritz eine Erinnerungsmedaille gestiftet. Damit ehrt die AKB seine großen Verdienste um die Arbeit der Bürgervereine im Dienst um das Wohl seiner Wahlheimat Karlsruhe sowie deren Bürgerinnen und Bürger.

Diese Medaille soll nach dem Willen der Stifter an Bürger verliehen werden, die sich in ähnlicher Weise um Karlsruher Belange bemüht haben. Vornehmlich ist dabei zunächst an den von der Stadt Karlsruhe seit vielen Jahren veranstalteten Blumenschmuckwettbewerb gedacht. Dies deshalb, weil Prof. Fritz gerade dieser Wettbewerb und damit die Aufwertung und Verschönerung der Stadtquartiere besonders am Herzen gelegen war. Dabei wird parallel, aber unabhängig von der offiziellen städtischen Bewertung, in jedem Wettbewerbsjahr eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer, für die Gestaltung eines besonders gelungenen Blickpunkts im jeweiligen Wohnquartier ausgezeichnet.
Die erste Medaille wurde am Geburtstag von Prof. Fritz vom ersten und zweiten Vorsitzenden der AKB, Dr. Helmut Rempp und Jürgen Sickinger, der langjährigen Ehefrau Renate Fritz überreicht. Frau Fritz bedankte sich sehr dafür, dass auf diese Weise die Arbeit und das Engagement ihres Mannes gewürdigt und in Ehren gehalten wird.
Jürgen Sickinger, AKB

 

 

zurück